Anfängerleitfaden zu Investmentfonds


Generell wähle ich keine einzelnen Aktien aus, sondern nutze Investmentfonds.

Wenn du anfängst beim Aktienmarkt zu investierenkann es schnell verwirrend werden. Glücklicherweise haben wir heutzutage einige gute Möglichkeiten.

Investmentfonds machen so viel mehr Sinn wenn du die Möglichkeiten durchdacht hast. Vor allem der Zeitaufwand.

Im Folgenden geht es im Besonderen um Indexfonds, da es meine bevorzugte Art ist, beim Aktienmarkt zu investieren.

Lasst es uns anschauen 🙂

Was sind Investmentfonds?

 

Im Prinzip sind Investmentfonds eine Form von gemeinsamen Investment.

Die Fonds werden zusammengelegt und von professionellen Leuten verwaltet (wie die dänische SparInvest oder die beliebte Vanguard aus den USA).

Sie fragen für das Investment nach einer Gebühr von dir (manchmal fest, manchmal basierend auf die Leistung).

4 wichtige Gründe dafür Investmentfonds zu nutzen

 

➀ Niedriger Einstieg und kein Mindestinvestment

 

Das geforderte Mindestinvestment ist normalerweise nichts oder sehr niedrig (wie z.B. 500€).

Es ermöglicht dir mit einem kleinen Beitrag zu beginnen oder laufend einen kleinen Betrag zu zahlen.

Ich habe eine monatliche automatische Zahlung mit einem bestimmten Betrag festgelegt. Es ist wirklich angenehm, dass ich den Betrag selbst festlegen kann.

➁ Diversifizieren und Risiko minimieren

Du kannst in verschiedene Investmentfonds investieren um dein Investmentportfolio zu diversifizieren.

 

Du wirst dann eine gemischte Auswahl an Aktien haben und dies wird dein Risiko minimieren.

Ich habe 2 Indexfonds momentan, einer hat einen globalen Fokus, während der andere einen lokalen Fokus hier in Dänemark hat. Das gibt mir eine gute Auswahl.

Es ist auch einfacher zu handhaben, als verschiedene Aktien aus verschiedenen Bereichen und Regionen zu wählen.

Mein Plan ist ungefähr 35% meines Investmentportfolios in Fonds zu haben.


Zusätzlich dazu, im Investmentfonds selbst, werden die Investments diversifiziert.

Das Risikomanagement wird noch ausgeklügelter sein, da die Erfahrung und das Wissen des Fondsmanager sehr wertvoll für dich sein wird.

➂ Bessere Rendite als Aktien auswählen

 

Es braucht viel wissen um die richtigen Aktien zu wählen.

Wenn du zu viel an einem Ort in einer einzigen Firma hast, kann es recht schwerwiegende Konsequenzen für dich haben, wenn sich eine Situation ergibt.

Deshalb ist es für die meisten Leute sehr vorteilhaft Investmentfonds zu wählen, da sie oft recht gute Rendite aus ihrem sehr diversifizierten Portfolio bekommen.

Du kannst ihre Rendite über die letzten fünf Jahre mit der Marktentwicklung vergleichen. Dies ist ein guter Indikator für ihre Leistung.

➃ Niedrige Transaktionskosten

 

Es ist sehr wichtig sich der Transaktionskosten bewusst zu sein, da sie die Rendite vermindern.

Wenn du in Kleinbeträgen in individuelle Aktien Investieren wird es zu kostspielig sein. Im Vergleich dazusind die durchschnittlichen Transaktionskosten von Investment in einen Fonds sehr niedrig.

In meinem Indexfonds gibt es übrigens keine Kosten die mit einem neuen Investment verbunden sind. Dies schafft sehr gute Konditionen für einen Neuinvestor. Jedoch benötigen sie trotzdem ihre jährlichen Verwaltungsgebühren.

Die besten Fonds um für finanzielle Unabhängigkeit zu investieren

Anlagefonds
(
unbefristete Fonds)

  • geben dir Zugang zu professionellen Managern und sie werden aktiv auf das Investment aufpassen.
  • Das Mindestinvestment ist oft höher als ETFs.
  • Sie folgen einem detaillierten Protokoll (Offenlegungsdokument)
  • Täglich stellen sie Anteile aus und kaufen sie zurück.
  • Akzeptieren immer Investment und können die Nachfrage sättigen.
  • Kosten sind oft höher

➁ Börsennotierte Fonds
(ETF)

  • Passiv gehandhabt. Sie verfolgen einen spezifischen Index (wie den S&P 500), spezifische Anlagegüter oder ein Korb von Anlagegütern.
  • ETFs werden bei der Börse wie ein normaler Aktienanteil behandelt.
  • Eingangsposition ist der niedrig. Du kannst mit einem kleinen Betrag beginnen.
  • Niedrige involvierte Gebühren (zumeist unter 1%).

Es gibt auch Hedgefonds, jedoch sehe ich sie als hochriskant an. Du kannst auch in “Investmenttrusts” (geschlossene Fonds) investieren, jedoch sind sie außerhalb des Vereinigten Königreichs nicht besonders üblich. Deshalb konnte ich sie hier nicht miteinbeziehen.

Hier ist mein Lieblingsfonds…

Indexfonds

Indexfonds sind meine bevorzugter Investmentfonds und sie haben Ähnlichkeit zu ETFs.

Es gibt nicht darum die Börse zu schlagen, vielmehr darum die Börse zu sein.

Investor Warren Buffett spricht auch positiv darüber das Risiko deiner Aktien über die gesamten Aktien innerhalb eines Markts auszugleichen, statt individuelle Aktien zu wählen.

Es bedeutet eine sichere Investmentform mit zufriedenstellenden Renditen – ideal für die Rente.

Es ist der niedrige Umsatz und die hohe Passivität, die es so effektiv macht.

Investmentfonds sind wie auch Indexfonds liquide. Das bedeutet dein Geld ist nicht eingebunden – du kannst kaufen und verkaufen wie es dir gefällt.

Die richtige Wahl in einem beschäftigten Leben

 

Zusätzlich zu einem Job und Familienleben, ist es wichtig Zeit als Kosten einzurechnen, nicht nur das Geld.

Wir sind alle dazu ausgelegt Fehler zu machen und Zeit damit zu verbringen die gewünschten Investments sind richtig verstanden worden ist wirklich zeitintensiv.

Indexfonds brauchen nur sehr wenig Zeit im Vergleich zu deiner eigenen Analyse spezifischer Aktien.

Es ist nett den Stress und den Druck unserer Investmententscheidungen wegnehmen zu können, indem man einen einfachen und zuverlässigen Indexfonds hat.

Wonach schaut man wenn man nach einem guten Indexfonds schaut?

 

Du kannst es einschränken indem du eine Liste von denen mit den niedrigsten Ausgabeverhältnissen machst.Das durchschnittliche Ausgabeverhältnis eines Indexfonds liegt in den USA bei 0,20% .

Zusätzlich kannst du jegliche aussortieren, die einen Fonds mit Belastungsabrechnung benötigen. Das bedeutet, dass du ohne Kommissionskosten verkaufen kannst (eine weitere Gebühr kann vermieden werden).

Meine persönlichen Indexfonds haben jährliche Kosten von 0,5%.

Zu entscheiden auf welchen Markt dein Fonds reflektieren soll ist auch wichtig. Der S&P 500 ist mit Abstand am beliebtesten wegen des fantastischen Langzeitwachstums.

Es gibt einige grundlegende Investmentprinzipien die bei der Entscheidung helfen: zum Beispiel, niedrige Börsenkapitalisierungen tendieren dazu mehr Rendite abzuwerfen, aber sie sind riskanter.

Das ist etwas das beachtet werden sollte, das Endresultat ist immer öffentlich verfügbar – es ist einfach die bisherigen Leistungen jedes Fonds anzuschauen um eine Entscheidung zu treffen.

Und zuletzt schau dich nach Angeboten um 😉
Börsenmakler bieten oft Extras für neue Investoren an. Das ist definitiv etwas das beachtet werden sollte.

Zum Beispiel meines hat eine Abstimmung bei der keine Vermittlungsgebühr für Investoren anfallen.

Investmentfonds können helfen finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen

 

Einkommen-erzeugende Anlagen

 

Genug einkommenderzeugende Anlagen aufzubauen ist der Schlüssel zu finanzieller Unabhängigkeit, aber du solltest dir der Anlagenzuweisung bewusst sein.

Ich denke, dass Investmentfonds (insbesondere Indexfonds) eine tolle Wahl sind wenn dein Ziel finanzielle Unabhängigkeit ist.

Die gute Sache ist, dass dein Geld nicht in den Investmentfonds eingebunden ist, was super für finanzielle Unabhängigkeit ist, da es wie ein [highlight]extra[/highlight] Notfallfonds agieren kann.


Jedoch besteht ein höheres Risiko wenn du ausschließlich in Investmentfonds investierst. Du solltest auch Möglichkeiten in Betracht ziehen wie:

 


Wie erklärt in meinem letzten Artikel zu
buying the dip:Der Markt ist immer wichtiger als die Strategie – wir können dem nicht immer entkommen, aber wir können unser Risiko immer besser handhaben.

Letzte Worte – Dinge zu beachten

 

Viele Beispiele hier sind USA-basiert. Europäische Börsenmaklergebühren sind manchmal höher und das Investieren im Ausland kann oft nervig sein.

Es gibt Börsenmakler aus den USA die Ausländer akzeptieren, z.B. Schwab.

Es gibt auch Fälle in dennen du zweimal versteuert werden könntest, auf deine Gewinne oder Kapitalgewinne wenn du im Ausland investierst. Einmal im Land in dem dein Investment ist, und einmal im Land in dem du lebst.


Nur weil dein Investment diversifiziert ist, bedeutet das nicht, dass es risikofrei ist. Aktienmärkte als Ganzes können noch immer zusammenbrechen.

Im Falle eines Baisse ist ein Indexfonds noch immer sicherer als individuelle Firmenanteile, da Firmen in einer Krise untergehen und ihren Wert verlieren.

In diesem Sinne sind Indexfonds noch immer zu bevorzugen. Aber ich möchte nicht unterbewerten wie unbeständig sie sein können. Es wäre vielleicht ratsam in einem stärker gehandhabten Fonds zu investieren und diese schwierige Aufgabe in der Zeit einer langen Rezession weiterzugeben.

 

💡 Lese mehr dazu wie du dein Investmentportfolio handhabst

 

Das ist es.
Ich hoffe dir hat dieser Blogartikel zu Investmentfonds gefallen.

Trete der monatlichen:
Bleib fokussiert Email-Liste bei 

und bleib in Kontakt 🙂

 

  • Folge meinem Weg und Neuem vom Blog
  • Bleib auf dem Pfad
  • Lerne mehr während deinem eigenen Fortschritt
 

Peter Michael

I'm an investor and the blogger behind My Investment Blog. I write about investment, financial independence, personal finance, and personal development. I try to combine the topics and show my journey towards financial freedom.

Recent Content

link to Geld Affirmationen um finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen (mit kostenlosen Werkzeugen)

Geld Affirmationen um finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen (mit kostenlosen Werkzeugen)

Wir alle wollen mehr Geld haben, da es uns Zugang zu einem freien und unabhängigen Leben gibt. Deshalb sind Geld Affirmationen ein sehr beliebtes Werkzeug bekommen, und das gerechtfertigt, da sie wirklich helfen. Auf Geld bezogene Affirmationen sind alle Dinge für mehr Geld, die wir für uns selbst wiederholen, ob das laut oder ein inneres […]
link to Wie sicher sind P2P-Kredite? Wie senke ich die Risiken?

Wie sicher sind P2P-Kredite? Wie senke ich die Risiken?

Unabhängig von der Attraktivität von P2P-Krediten werden Investoren sich zunehmend der potentiellen Risiken sowie der Sicherheit von P2P-Kreditplattformen bewusst. Wie sicher sind P2P-Kredite? Ist es eine gute Investmentmöglichkeit? Die kurze Antwort ist: Ja! – aber du solltest mit den potentiellen Risiken vertraut sein, wenn du dein hart erarbeitetes Geld auf diesen Plattformen verleihst. Lasst uns […]